RSS

Schlagwort-Archive: weltwärts

Die Zeichen stehen auf Abschied

Die Zeichen stehen auf Abschied

Hach, was eine Wehmut, gleich im Titel – schnief! Aber gut, was soll man machen, in allen Belangen wird für mich immer deutlicher, dass der Abschied von Costa Rica ziemlich nahe ist: Der Blog mit den Artikeln der Abschieds-Reihe, der wohl letzte Besuch im Paradies (Karibik) und die ersten Abschiedsfeiern. So langsam mutiert man auch wieder zum Gepäck-Logistiker und selbst die ersten Tagen und Wochen in Deutschland sind von hier aus schon größtenteils verplant. Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Ist hier etwa Alltag eingekehrt? – Teil 1

Ist hier etwa Alltag eingekehrt? – Teil 1

Mit Staub überzogen und von Ameisen heimgesucht – nein, ich rede nicht von diesem Blog, meiner scheinbar verlassenen Internetheimat, sondern vielmehr  von der Einrichtung meiner vier Wände hier im Valle Azul nach einer zweiwöchigen, urlaubsbedingten Abwesenheit. Doch dies ist nicht alles, was seit meinem letzen Eintrag passiert ist. Also: Die Möbel sind abgestaubt, jetzt folgt der Blog! Read the rest of this entry »

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 26. Juni 2013 in Berichte

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Von Neuem ins Abenteuer

Von Neuem ins Abenteuer

Knapp drei Wochen hat dieses wunderschön verrückte Land mich nun schon wieder. Es wird Zeit, euch einen Einblick zu geben in meinen Arbeitsalltag und das Leben drumherum. Denn hier hat sich in allen Belangen etwas getan – in diesem Sinne war es ein regelrechter Neustart für mich. Allein schon wettertechnisch. Wer nicht viel Zeit hat, dem sei mit einer kurzen Benennung der Veränderungen geholfen: Sehr viel Regen, ein neues Zimmer in alter Umgebung, sehr viel starker Regen, ein neues Büro, sehr viel Feuchtigkeit, mehr Arbeit inklusive mehr Motivation und zu guter Letzt ein paar kräftige Sonnenstrahlen. (Wem diese Aufzählung nun aber wirklich schon genügt und annehmen lässt: der Rest wird langweilig, den straft womöglich ein neuer Bekannter von mir: der costaricanische Wettergott!) Read the rest of this entry »

 
3 Kommentare

Verfasst von - 5. Dezember 2012 in Berichte

 

Schlagwörter: , , , , ,

Zurück an der „Reichen Küste“…

Zurück an der „Reichen Küste“…

Ich melde mich nach langer, langer Zeit mal wieder aus Costa Rica. Wie die meisten von euch ja wahrschienlich wissen, musste ich Mitte Oktober kurzfristig zurück nach Deutschland reisen. Nach einem Monat in der Heimat bin ich nun vor einigen Tagen wieder in Costa Rica gelandet. Hier hat sich einiges getan: Das Büro ist fertig gebaut, ich bekomme ein neues Zimmer (allerdings im alten Haus) und so langsam habe ich auch mehr zu tun und größere Freude an meiner Arbeit.  Read the rest of this entry »

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 28. November 2012 in Kurzmeldungen

 

Schlagwörter: , , , , ,

1 Monat Costa Rica

Der erste Monat meines Aufenthaltes in Costa Rica liegt nun hinter mir. War das NUR ein Monat? War das SCHON ein Monat? – Mal fühlt es sich so an, als würde ich schon viel länger hier in Mittelamerika leben, aber dann gibt es auch das Gefühl, gerade vorgestern erst angekommen zu sein.

Nachdem ich euch im letzten Eintrag einen recht schonungslosen Einblick in meine noch sehr durchwachsene Gefühlswelt gegeben habe, wird der Tenor des heutigen Artikels doch etwas positiver sein. Zwar weist meine Stimmungskurve immer noch Schwankungen nach oben und unten auf, insgesamt ist es mir doch aber gelungen mich hier einzuleben und einzugewöhnen – soweit dies überhaupt in einem Monat möglich ist. Read the rest of this entry »

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 17. September 2012 in Berichte

 

Schlagwörter: , , , , ,

Das verhexte Landleben

Das verhexte Landleben

Ich bin angekommen? Ich bin angekommen! Ich bin angekommen?!

Das ist die Frage, die mich im Moment von einer Laune in die andere treibt. Physisch angekommen bin ich aber schonmal – das steht fest!

Seit ein paar Tagen darf ich jetzt das kleine Dorf Valle Azul als meinen Wohnort angeben. Vom Oden-T(h)al also in das Blaue-Tal. Ungefähr eine halbe Autostunde von der nächstgrößeren Stadt Ciudad Quesada entfernt liegt die Ortschaft in einem eher ländlichen Gebiet. Nur gestört von einer recht gut befahrenen Durchgangsstraße.

Also ich hier ankam, musste ich also feststellen, dass die Flucht vom Land in Deutschland mich aufs Land in Costa Rica verschlagen hat. Wie verhext!

Und so fühlte ich mich dann auch erstmal. Etwas erschlagen von der Mischung aus Einöde und ungewissem Arbeitseinsatz. Angst vor Langeweile und zu viel Zeit zum Nachdenken, zum Vermissen. Leider durchtrieb dieses Gefühl meine ersten drei bis vier Tage, immer begleitet von der Frage: Wie soll ich das hier durchstehen? Read the rest of this entry »

 
3 Kommentare

Verfasst von - 7. September 2012 in Berichte

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,